Das Bild zeigt zwei Menschen im Gespräch. Sie schauen einander mit Interesse an. Das Bild drückt aus, wie aufmerksam sie einander zuhören.. Das ist das Geheimnis, was dich für andere sympathisch macht. Zuhören und Interesse zeigen.

Was dich für andere Menschen sympathisch macht

Bianca Koschel Allgemein Leave a Comment

„Ich hab‘ irgendwie immer das Gefühl, dass andere Menschen mich nicht sympathisch finden“. So formulierte meine ehemalige Kursteilnehmerin A. ein Problem, mit dem sehr viele Menschen kämpfen. „Ich frage mich, was ich falsch mache, komme aber einfach nicht dahinter.“ A. bemühte sich sehr, sich im Kontakt mit ihren Mitmenschen „kompatibel“ zu benehmen und probierte allerhand Verhaltensweisen aus, von denen sie dachte, dass diese bei anderen gut ankommen. „Ich möchte eigentlich nur dazugehören, fühle mich aber immer ein bisschen außen vor. Das tut weh.“ So, wie A. fühlen sich viele Frauen, nicht dazugehörig ohne zu wissen, warum.

Zunächst einmal das Wichtigste vorab: Du bist nicht auf dieser Welt, um anderen zu gefallen und so zu sein, wie andere dich gerne hätten!

Du solltest also weder von mir noch von sonst jemandem jemals einen Tipp annehmen, wie du dich angeblich verhalten sollst, um sympathisch auf andere zu wirken, wenn dieser Tipp sich für dich nach Verbiegen oder „etwas vortäuschen“ anfühlt!

Balsam auch für dein Selbstwertgefühl!

Den Weg, den ich dir heute verrate, kannst du sehr gerne einmal ausprobieren, wenn du zu den Menschen gehörst, die sich eine sympathische Ausstrahlung auf andere Menschen wünschen, aber keine Lust auf „billige Tricks“ haben und sich nicht verstellen möchten. Die daran interessiert sind, die Beziehungen zu ihren Mitmenschen insgesamt zu verbessern und für ein angenehmeres und offenes Miteinander zu sorgen. Das Tolle ist, dass mein Vorschlag auch Balsam für dein eigenes Selbstwertgefühl sein kann!

Wenn du schon eine Weile bei mir liest, dann weißt du, dass ich mich nicht wirklich darum schere, was andere von dir denken. Im Gegenteil möchte ich dich immer wieder dazu ermutigen, dich selbst liebevoll mit all deinen Ecken und Kanten anzunehmen und mit einem starken Selbstwertgefühl unabhängiger vom Werturteil anderer zu werden. Ich bin ausschließlich an DIR interessiert und daran, wie DU dich mit dir selbst und anderen Menschen wohl und selbstbewusst fühlst.

DAS ist das wahre Problem zwischen Menschen

Bevor ich hier mein Kätzchen aus dem Sack schlüpfen lasse, möchte ich dich auf ein Grundproblem hinweisen, welches meiner Ansicht nach die Ursache für misslingende Beziehungen und negative Energie zwischen Menschen ist: Während es einerseits ein großes Bedürfnis gibt, von anderen wirklich wahrgenommen, wirklich gesehen und gehört zu werden, kreisen die meisten Menschen ausschließlich um sich selbst und ihre eigenen Bedürfnisse. In Gesprächen wollen sie ihre Geschichten erzählen, ihre Meinung kundtun, sehen ausschließlich ihre eigene Perspektive und ihre eigenen Interessen.

Gleichzeitig sehnen sich fast alle Menschen aber auch nach echter Aufmerksamkeit und leiden darunter, wenn sie diese nicht bekommen. Positive Aufmerksamkeit ist ein menschliches Grundbedürfnis. Wenn aber jeder nur mit sich selbst beschäftig ist, bleibt dieses Grundbedürfnis unerfüllt und viele Menschen haben das Gefühl, nicht „wirklich zu zählen“. Das Gefühl, keine Aufmerksamkeit zu bekommen, kann Menschen regelrecht psychisch krank machen.

Wenn du bei deinen Mitmenschen und Gesprächspartnern dieses Grundbedürfnis nach Aufmerksamkeit erfüllst, dann werden sie dir ihre Herzen öffnen!

Alles echt? Oder nur Show?

Aber Vorsicht, dein Interesse und deine Zuwendung müssen unbedingt echt und authentisch sein! Höre Menschen wirklich zu, lass dich wirklich auf sie ein und versuche zu verstehen, was sie bewegt und welche Bedürfnisse sie haben.

Das bedeutet, dass du während eines Gesprächs nicht schon im Kopf mit DEINEN Argumenten und Interessen beschäftigt bist oder überlegst, was DU gleich erwidern wirst. Das bedeutet, dass du nicht gleich eine Bewertung fällst und dich zur Gegenwehr wappnest. Das bedeutet, dass du dich zunächst einmal aufmerksam und wertfrei auf das einlässt, was dir dein Gegenüber mitteilen möchte.

Das macht DEN Unterschied, denn die meisten Menschen sehnen sich unendlich danach, dass ihnen endlich einmal jemand wirklich zuhört.

Um echte Aufmerksamkeit zu zeigen, braucht es übrigens nicht diese Show aus ständigem Nicken oder „Hmmmm“ Sagen, die manche Kommunikationsexperten empfehlen. Im Gegenteil finde ich es oft sehr befremdlich, wenn Menschen das im Gespräch die ganze Zeit tun, während ich genau spüre, dass sie innerlich eigentlich gar nicht wirklich bei mir und unserem Gespräch sind.

Eine großartige Win:Win-Situation

Das Magische ist, dass du durch deine wertfreie Aufmerksamkeit eine großartige Win:Win-Situation kreieren kannst: Dein Gesprächspartner fühlt sich wahrgenommen wird dir deine Zuwendung danken. Und diese Dankbarkeit kann wiederum deinem Selbstwertgefühl sehr gut tun.

Wenn du es schaffst, dass sich Menschen von dir wirklich gesehen und gehört fühlen, dann werden sie dir ihre Sympathie schenken, ohne dass du dich dafür verändern oder gar verbiegen musst.

Ich habe selbst schon oft die Erfahrung gemacht, dass das aufrichtige Interesse, welches ich anderen entgegenbringe, am Ende als echte Sympathie zu mir zurückkommt. Auf dieser Basis lassen sich gute Beziehungen aufzubauen, die auch das eigene Selbstwertgefühl nähren.

Wertfrei zuhören und verstehen heißt übrigens nicht, dass du alles gut finden musst, was dir dein Gegenüber erzählt und du nicht widersprechen darfst. Selbstverständlich kannst du deine eigene Perspektive wertschätzend einbringen, aber erst nachdem du wirklich aufmerksam zugehört hast.

Erlaube dir, nicht „Everybody’s Darling“ zu sein

Vielleicht gehörst du aber auch zu denen, die im Grunde gar kein echtes Interesse an anderen Menschen haben. Das gibt es durchaus und wenn dies auf dich zutrifft, hast du jetzt vielleicht eine schlüssige Erklärung dafür, warum du von deinen Mitmenschen oft nicht als sonderlich sympathisch wahrgenommen wirst. Dann ist es jetzt nicht deine Aufgabe, Interesse vorzuspielen, um mit aller Macht sympathisch zu wirken, sondern einmal wirklich in dich heineinzuspüren:

Bist du dazu bereit, echtes Interesse an deinen Mitmenschen zu entwickeln? Wenn ja, versuche es ruhig, du hast ja nichts zu verlieren. Vielleicht erweiterst du damit deinen Horizont und ziemlich sicher machst bereichernde Erfahrungen.

Wenn nicht, dann darfst du dir jetzt die innere Erlaubnis geben, dich so anzunehmen, wie du bist und Frieden damit zu schließen, dass du nicht „Everybody‘s Darling“ bist und es niemals sein wirst. Auch das ist völlig okay!

Das Wichtigste bei alldem ist sowieso, dass du dir selbst sympathisch bist und so lebst und handelst, wie es sich für dich richtig und stimmig anfühlt!

Meine Aufgabe ist es, Menschen dabei zu unterstützen, echtes Selbstwertgefühl aufzubauen und dieses durch souveräne Kommunikation auszustrahlen. Für mehr Erfolg im Beruf und gesündere Beziehungen im beruflichen und privaten Kontext. Wenn du den Impuls verspürst, dich von mir auf deinem Weg belgeiten zu lassen, dann vereinbare gerne hier einen unverbindlichen Kennlerntermin mit mir, damit wir in Ruhe herausfinden können, was du gerade am nötigsten brauchst.

Video gefällig?

Selbstverständlich habe ich auch diesen Beitrag als Video aufgenommen und bei YouTube hochgeladen. Hier kannst du dir das Video direkt ansehen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schreibe einen Kommentar